Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Angebote
Die Angebote der Firma Fröbe Immobilien + Projekte e.K. sind nur für den Empfänger selbst bestimmt. Sie sind vertraulich zu behandeln und dürfen ohne unsere Zustimmung nicht zugänglich gemacht werden. Unsere Angebote basieren auf den uns erteilten Informationen, so dass eine Haftung nicht übernommen werden kann. Die Nachweise der Firma Fröbe Immobilien + Projekte e.K. sind freibleibend; Irrtum, Zwischenverkauf und -vermietung bzw. -verpachtung bleiben vorbehalten. Gibt der Auftraggeber Angaben ohne Zustimmung weiter, hat er die vereinbarte Provision zu zahlen, falls der Dritte den Vertrag abschließt. Entgeltliche Tätigkeit auch für den anderen Teil ist ausdrücklich gestattet. Die Firma Fröbe Immobilien + Projekte e.K. ist berechtigt, weitere Makler bei der Bearbeitung des Auftrages einzuschalten.

Vorkenntnis
Ist dem Empfänger die durch die Firma Fröbe Immobilien + Projekte e.K. nachgewiesene Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages bereits bekannt, so hat er dies unverzüglich mitzuteilen und auf Verlangen auch zu belegen. Der Empfänger ist verpflichtet mitzuteilen, ob bzw. wann und mit wem der beabsichtigte Vertrag zustande kam und welcher Kaufpreis, Miet- oder Pachtzins erzielt worden ist. Der Vertrag ist unmittelbar nach Vertragsschluss vorzulegen. Vorkenntnis eines von uns angebotenen und vermittelten Objektes schließt die Provisionspflicht des Angebotsempfängers nicht aus, wenn durch unsere Tätigkeit ein Vertragsabschluss zu diesem Objekt erreicht werden kann.

Anspruch auf Provision
Der Provisionsanspruch entsteht, sobald aufgrund des Nachweises oder der Vermittlung der Firma Fröbe Immobilien + Projekte e.K. ein Vertrag zustande kommt. Daraus resultiert die Verpflichtung, uns unverzüglich Mitteilung zu machen, wann und zu welchen Bedingungen ein Vertrag über ein von der Firma Fröbe Immobilien + Projekte e.K. angebotenes Objekt zustande gekommen ist. Wird kein Vertrag vorgelegt, erfolgt die Berechnung nach den Werten des Angebotes. Der Anspruch entsteht, auch wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wird, die vom Angebot abweichen, der angestrebte wirtschaftliche Erfolg durch einen Vertrag über ein anderes Objekt des von der Firma Fröbe Immobilien + Projekte e.K. nachgewiesenen Vertragspartners erreicht wird, vertragliche Erweiterungen und Ergänzungen zustande kommen, die in einem zeitlichen und wirtschaftlichen Zusammenhang mit einem ersten Vertrag stehen. Der Anspruch bleibt bestehen, wenn der zustande gekommene Vertrag aufgrund auflösender Bedingungen erlischt, der Vertrag aufgrund eines Rücktrittvorbehaltes des Auftraggebers aufgelöst oder aus den anderen in seiner Person liegenden Gründen rückgängig gemacht bzw. nicht erfüllt wird. Wird der Vertrag erfolgreich angefochten, so ist derjenige Vertragsteil, der den Anfechtungsgrund gesetzt hat, zum Schadenersatz verpflichtet.

Fälligkeit der Provision
Bei Beurkundung bzw. Vertragsabschluss wird unser Provisionsanspruch fällig. Die Provision ist fällig und ohne Abzug zahlbar 8 Tage nach Rechnungserteilung. Mehrere Auftraggeber haften gesamtschuldnerisch für die volle Provision. Werden unter unserer Vermittlung oder durch Nachweistätigkeit verbindlich notarielle Vertragsangebote abgegeben, so ist unsere Provision jeweils hälftig bei Angebotsabgabe und Annahme des Angebotes fällig und zahlbar. Kommt der Auftraggeber in Zahlungsverzug, hat er Verzugszinsen in Höhe von 2% über den jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank, mindestens jedoch 6% zu zahlen, es sei denn, es wird eine höhere oder niedrigere Zinsbelastung nachgewiesen.

Provisionssätze

  1. Die nachfolgend aufgeführten Provisionssätze sind im Erfolgsfall unter Zurechnung der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu zahlen.
  2. bei An- und Verkauf von Unternehmen, berechnet vom Vertragswert, vom Käufer und vom Verkäufer: je 3%
  3. bei An- und Verkauf von Grundbesitz (bebaut oder unbebaut), berechnet vom Kaufpreis, vom Käufer und vom Verkäufer: je 3%
  4. Erbbaurecht, vom Erbbauberechtigen: 1 Jahreserbbauzins
  5. An- und Vorkaufsrecht, berechnet vom Verkehrswert des Grundstücks, vom Berechtigten: 2,5%
  6. bei Vermietung / Verpachtung vom Mieter / Pächter
  7. bei Wohnraumvermietung: 2 Monatskaltmieten
  8. Werden durch Vermieter / Verpächter Abstandszahlungen gefordert, berechnen wir zu Lasten des Mieters / Pächters eine Vermittlungsprovision von 5% des Abstandsbetrages.

Die Prüfung der Zulässigkeit der Abstandserhebung ist nicht Gegenstand unserer Tätigkeit.

Haftung
Für unrichtige Angaben haften wir nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Schadensersatzansprüche des Auftraggebers verjähren in 3 Jahren von deren Entstehen an, spätestens jedoch in 3 Jahren nach Beendigung des Auftrages.

Alleinauftrag
Alleinaufträge werden mit dem jeweiligen Auftraggeber einzelvertraglich ausgestattet.

Teilunwirksamkeitklausel
Sollten unsere Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil oder unwirksam geworden sind, richtet sich der Inhalt nach den gesetzlichen Vorschriften.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist im Rahmen des Zulässigen Jena.